Hintergund zu BL oder ICD 60.31
Kurzfassung:


Beschreibung:

Die Borderline-Störung zählt zu den sogenannten "emotional instabilen Persönlichkeitsstörungen". Diese zeichnen sich durch schnelle, explosive Stimmungsschwankungen aus. Sie treiben den Betroffenen von höchsten Glücksgefühlen in tiefe Depressionen. Längere Zeit von Zufriedenheit sind fremd, häufig treten Gefühle der chronischen Leere und/oder Langeweile auf.

In einem Tief neigt die Person z.B. zu einer Vielzahl impulsiver, selbstzerstörischer Handlungen. Dazu zählen u. a. Drogen- und Alkoholmißbrauch, Magersucht, Bulimie, Geldverschwendung bei sinnlosen Einkäufen, Selbstverstümmelung oder Selbstmordversuche.

Grundlegend fehlt die eigene Selbstidentität. Die Welt der Borderline-Persönlichkeit ist in "schwarz" oder "weiß" - "gut" und "böse" geteilt. Es gibt keine Abstufung, keine Grauzone. Diese Verhalten wird als Spaltung bezeichnet.


Merkmale:

  • Ein Muster intensiver, aber wechselnder sozialer Beziehungen inklusive häufiger Beziehungsabbrüche
  • Angst (Vernichtungs-, Verlassenheits-, Trennungsangst)
  • autoaggressives Verhalten (Aggression wird gegen sich selbst gerichtet)
  • gestörte Wahrnehmung der eigenen Person und der Realität
  • Depressionen
  • selbstschädigendes Verhalten in verschiedenen Ausprägungsformen und -arten, wie z. B. Selbstverletzungen, Drogen- o. Alkoholmissbrauch, Ess-Störungen, dissoziales Verhalten, Delinquenz, häufiger Gedanke an Suizid, Angst vorm Alleinsein, ständiges Gefühl der Langeweile
  • gestörtes Sozialverhalten
  • extreme Idealisierungen oder Entwertungen
  • Gefühlsstörungen
  • starke Gefühlsschwankungen
  • innere Leere
  • impulsive Reaktionsweisen
  • Isolation
  • Präventivangriffe
  • psychosomatische Symptome
  • Rituale und Zwänge
  • Schwarz-Weiß-Denken
  • starkes Kontrollbedürfnis über andere Menschen




Dies ist nur ein kleiner Teil, von dem was Borderliner sind. Es gibt andere Sites die speziell dafür sind.

 

Werbung
 
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=